Die 5-Stunden-Regel

Begründet wurde die 5-Stunden-Regel angeblich Ende des 19. Jahrhunderts durch den amerikanischen Präsidenten Benjamin Franklin. Der soll sich nämlich damals von Montag bis Freitag eine Stunde pro Tag vornehmlich zum lesen freigehalten haben.

Heute wenden unter anderem Bill Gates, Mark Zuckerberg und Elon Musk die Regel an um sich in dieser Zeit gezielt weiterzubilden. Der Vorteil: Es geht irgendwann in Routine über. Dabei ist ganz egal wie du deine festgelegte Zeit nutzt: Lesen, Podcast hören, eine spannende Diskussion führen oder eine gute Doku ansehen – eine festgeschriebene Zeit aktiv nutzen um dich weiterzubilden ist eines der größten Geschenke, die du dir selbst machen kannst. Probier es doch einfach aus! Bei mir klappt es am besten innerhalb meiner Morgenroutine: Eine halbe Stunde lesen und eine halbe Stunde höre ich Nachrichten- oder Fachpodcasts über bestimmte Themen, über die ich mehr wissen möchte.

Aber welche Bücher lesen, wenn du freier leben und als Digitaler Nomade loslegen möchtest?

Ich habe in den letzten Jahren einige Bücher gelesen, die mich beeinflusst, motiviert und weiter gebracht haben. Einige davon – meine Favourites möchte ich dir hier vorstellen. Alle Links führen zu Amazon und wenn du dort ein Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Danke dafür! 🙂 Denke aber auch an deinen lokalen Buchhändler!

Meine Buchtipps für dich:

"Der Alchimist" von Paulo Coelho

Vielleicht das Buch, das am meisten in mir ausgelöst hat. Coelho beschreibt auf einfache aber unglaublich bildhafte Weise den Weg eines Schafhirten zu seinem Glück. Ich fieberte die ganze Reise lang mit und war am Ende ganz bewegt davon, was ich bei dieser Lektüre über mich selbst gelernt habe. Herzens-Empfehlung an dich!

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Warum vergessen wir als Erwachsene eigentlich unsere Leichtigkeit? Warum sind wir große Menschen so schwermütig und ernst? Diese Fragen stellt sich der kleine Prinz auf seiner Reise zur Erde und liefert die wohl schönsten (illustrierten) Antworten und Lektionen für ein freieres unbeschwertes Leben. Neben dem Alchimisten ist der kleine Prinz wohl das wichtigste Buch für mich. Lese unbedingt die Originalübersetzung!

"Siddharta" von Hermann Hesse

Der Weg zur Erkenntnis des jungen Buddhas ist in Hesses Erzählung ähnlich mitreisend wie die des Schafhirten in „Der Alchimist“. Beide Bücher erzählen vom Ausprobieren, Loslassen, Akzeptieren und Annehmen. Und beide Bücher gehören zu meinen bisherigen All-Time-Favourites.

"Die 4-Stunden Woche" von Tim Ferriss

Wahrscheinlich DER Klassiker rund um die Themen „Digitales Nomadentum“ und New Work. Das Buch hat bereits einige Jahre auf den Buckel, die Botschaft ist aber immer noch aktuell: Lerne, smart zu arbeiten und spare dir dadurch eine Menge Zeit.

"DO/FLY" von Gavin Strange

Dieses Buch nehme ich immer wieder gerne in die Hand. Gavin Strange beschreibt hier die besten Learnings aus seinem sehr disziplinierten Alltag als Animations-und Grafikdesigner, Freelancer und Familienvater.

Das Buch ist witzig geschrieben und hat mich animiert, einige der Tipps direkt selbst umzusetzen und an meinen eigenen Gewohnheiten zu arbeiten. Eine klare Empfehlung, wenn du produktiver und fokussierter arbeiten und generell bewusster leben möchtest.

"Die Kunst anders zu leben" von Chris Guillebeau

Neben der „4-Stunden-Woche“ war dies mein zweiter Augenöffner und eines der ersten Bücher, das ich vor meinen eigenen Schritten als ortsunabhängig arbeitender Mensch gelesen habe. Absolut zeitlos und super sympathisch beschreibt Chris seinen Werdegang zum freieren, ortsunabhängigen Leben, geht dabei auf berufliche sowie private Aspekte ein und erzählt tolle Geschichten von Menschen, die ihn selbst inspirierten.

"The Big Five for Life" von John Strelecky

Der Autor von „Das Café am Rande der Welt“ erzählt die berührende Geschichte von einem Menschen, der sterben wird und mit seinem besten Freund sein Vermächtnis vom „guten Leben“ teilt. Warmherzig, gut geschrieben und gespickt mit „Das ist so wahr!“-Momenten. Einfach eine schöne Lektüre zum immer wieder mal reinlesen.

"Das Kind in dir muss Heimat finden" von Stefanie Stahl

Wenn du mein Buch bereits durch gehört hast, dann weißt du, dass ich gerade viel aus meiner Vergangenheit aufarbeite um Strukturen aufzubrechen und Gewohnheiten zu ändern und zu etablieren. Das Arbeitsbuch von Stefanie Stahl hat sehr geholfen, mir selbst klarer zu werden, wer ich bin, woran ich auf jeden Fall arbeiten kann und was meine Stärken sind. Für mich mein Buch des Jahres 2019.

"Jetzt" von Eckhart Tolle

Sicherlich auch ein Klassiker für Menschen, die an sich selbst arbeiten möchten. Tolle beschreibt auf recht einfach Art, wie wir am besten im Moment leben, genau aus diesem Kraft schöpfen und uns endlich weniger Gedanken um Vergangenheit und Zukunft machen.

Die religiöse Note ist sicherlich nicht für jeden etwas, als Augenöffner kann ich dir das Buch aber auch ganz klar empfehlen. Ich habe einige der Lehren von Tolle in meinem Alltag integriert und arbeite damit auch auf der Nomadweek und meinen eigenen Coachings.

"Werde übernatürlich" von Dr. Joe Dispenza

Mehr Energie und Mut aus sich selbst heraus holen. Das wollen wir alle. Dispenza beschreibt in diesem Buch mit vielen Übungen auf wissenschaftlicher Basis, wie wir ein nachhaltig positives Mindset aufbauen und mehr Energie in unseren Alltag bringen.

"Will it fly" von Pat Flynn

Du hast eine richtig coole Idee im Kopf, bist dir aber nicht sicher ob die bei anderen Menschen wirklich ankommt und ob es sich lohnt, weiterhin deine Zeit da reinzustecken?

Um dir dabei zu helfen, diese Frage zu beantworten, besser mit deinem Business Canva zu arbeiten und um deine Idee zu validieren empfehle ich dir das Buch von Pat Flynn.

Das lesen hat einen Riesenspaß gemacht und die Tipps sind direkt umsetzbar. Let’s do it!

Hast du schon in mein Buch "Remote Monkey" gehört?

Was ich in 4 Jahren ortsunabhängiges Arbeiten gelernt habe und was ich nie wieder tun würde, erzähle ich dir in meinen Hörbuch. Von meinem allerersten Backpacking-Trip, der mir die Augen geöffnet hat über meine Zeit in Nepal, als ich meinen ersten Kunden verlor bis ins Jetzt beschreibe ich, was ich gelernt habe aus den Höhen und Tiefen als Digitaler Nomade. 

Ich freue mich, wenn du reinhörst und wenn ich dir mit meinem Buch ein paar Tipps und etwas Inspiration mit an die Hand geben kann. Viel Spaß beim Hören! 🙂